Freunde.

Mit Freunden versteht man sich auch ohne Worte.

Freunde sind Leute, mit denen man Spaß haben kann.

Mit denen man gerne seine Zeit verbringt.

Leute, die man nicht gehen lassen will.

Und die für immer im Herzen bleiben.

Freunde sind Menschen, mit denen man streiten, aber gleichzeitig auch wieder lachen kann.

Mit Freunden kann man lachen und weinen, mit Freunden fühlt man sich stark.

Freunde sind diejenigen, die dich kritisieren, aber dich trotzdem so hinnehmen, wie du bist.

Freunde sind für einen da, wenn man sein Herz ausschütten will.

Oder wenn man sich über andere Freunde auslassen will.

Freunde helfen dir auch dabei, die Situation danach wieder grade zu biegen.

 

Und gemeinsam ist man einfach unschlagbar.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Wenn man um eine Freundschaft kämpfen muss, dann ist sie es nicht wert, Freundschaft genannt zu werden.

Ein Freund, der dir vorwirft, nicht für die Freundschaft zu kämpfen, obwohl du dich als Einziger für den Erhalt einsetzt, ist es nicht wert, Freund genannt zu werden.

Eine freundschaftliche Verbindung, für die du viel zu viel zurückstecken musst, ist es nicht wert, freundschaftliche Verbindung genannt zu werden.

Wenn du trotz allem um die Freundschaft kämpfst...

Wenn du trotz eines solchen Vorwurfes dich weiterhin für den Erhalt der Freundschaft einsetzt....

Wenn du trotz erfolgtem Zurücksteckens noch weiter auf deine Rechte verzichtest...

dann scheint dir etwas an dieser Freundschaft zu liegen.

Nur solltest du dich vielleicht fragen, ob es etwas nützt, so viele Opfer für etwas zu bringen, das so hoffnungslos erscheint.

Zwecklos. Nutzlos. Ohne Sicht auf eine Veränderung. Einseitig.

Das Beste, was dir in einer solchen Situation passieren kann, ist, dass besagte Person

einfach aus deinem Leben

verschwindet.

Auch gegen deinen Willen.

Denn manchmal bringt es nichts für etwas zu kämpfen. Manchmal bringt es nichts zurückzustecken. Manchmal bringt es nichts Opfer zu bringen.

Manchmal ist die Situation einfach nur hoffnungslos.